Vom Kampfkunsttraining für die Businesswelt lernen

Lerne vom Kampfkunst für die Businesswelt

Es ist kein Zufall, dass viele der erfolgreichsten Unternehmensgründer auf die ein oder andere Weise einen sportlichen Hintergrund haben. Denn die Businesswelt ist ein ziemlich kompetitives Spiel. Der Vergleich zwischen Spitzenleistungen in den Kampfkünsten und einer guten Leistung in Leben und Arbeit fällt ebenso leicht. Glauben Sie nicht? Hier ist der Beweis.

 

1. Kampfkünstler sind konzentriert. Als Kampfkünstler wissen Sie, dass Konzentration ein grundlegendes Element in der Vollendung jeder Aufgabe ist. Dies gilt besonders für augenblickliche und zielgerichtete Konzentration. Sie wissen, dass konzentriert sein die Grundlage für Erfolg ist und man sein Ziel nicht aus den Augen verlieren darf. Zwar ist die Konzentration auf der Matte intensiver als im Alltag, aber auch dort gilt, dass jeder, der das Hauptaugenmerk aus den Augen verliert, zurück fällt. Daher sollten Sie einen Planer führen oder tägliche eine Aufgabenliste erstellen, damit Sie konzentriert und am Ball bleiben.

 

2. Kampfkünstler reagieren nicht, sie erwidern. Wenn man erwidert ist man bereit, mit festem Stand und vorbereitet. Es ist unwahrscheinlich überrascht zu werden. Diese Grundeinstellung erlaubt Ihnen im Vorfeld zu überlegen, was Sie als nächstes tun werden. Reagieren hingegen bedeutet hinter bestehenden Bränden her rennen, um sie zu löschen. Ständig hinkt man hinterher und kämpft gegen das Unerwartete, anstatt sich zu entscheiden und sich in die Richtung zu bewegen, in die man eigentlich will. Vorbereitet und organisiert zu sein hilft Ihnen vernünftige Entscheidungen zu treffen, selbst wenn unvorhergesehene Dinge eintreffen.

 

3. Kampfkünstler wissen, wohin sie zielen müssen. Sie müssen sich über Ihr Ziel im Klaren sein, sonst werden Sie über den Haufen gerannt. Sie haben gelernt alle Ihre Techniken zielsicher anzubringen und müssen nicht blind um sich schlagen in der Hoffnung etwas zu treffen. Viele Trainings-stunden haben Ihnen beigebracht klare Ziele und eine Vision von sich selbst nach Erreichen dieser Ziele zu haben.

 

4. Kampfkünstler sehen das Gesamtbild. Sie müssen das Gesamtbild erkennen und sich gleichzeitig auf den Moment konzentrieren, in dem Sie den Schritt vorwärts wagen. Kampfkunst-training ist eine Reise bestehend aus vielen kleinen Schritten, von denen jeder einzelne wichtig für Erfolg, hochgesetzte Ziele und Professionalität ist. Sie wissen, dass langfristiger Erfolg ebenso wie der Schwarzgurt nicht über Nacht zugeflogen kommen. Aber Sie sind bereit Zeit und Kraft in den Weg zu beiden zu stecken.

 

5. Kampfkünstler sind auch mental und emotional stark. Sie arbeiten jeden Tag daran, dass negative Emotionen Sie nicht runter bringen und am Erreichen Ihrer Ziele hindern. Sie wissen um die Wichtigkeit positiver Gedanken und Einflüsse in Ihrer Umgebung, um die Person zu werden, die Sie sein möchten.

 

6. Kampfkünstler trainieren Flexibilität. Kampfkünstler müssen flexibel sein, wenn sie sich ihrem Gegner annähern. Jeder Gegner ist anders, hat andere Stärken und Schwächen, daher müssen Sie flexibel genug sein, um sich anzupassen und neue Strategien auch spontan zu entwerfen. Wenn Sie diese Eigenschaft nicht hätten, wären Sie absolut hilflos bei unterschiedlichen, schwierigen Situationen und würden nicht als Gewinner aus ihnen hervorgehen. Wer flexibel ist, ist bereit abzuwägen und die beste Annäherung an jedes Problem, jede Situation abzuwägen.

 

7. Kampfkünstler haben Klarheit. Sie sind sich über alle Bereiche Ihres Lebens, die es für den persönlichen Erfolg braucht, im Klaren. Wenn diese Klarheit fehlt, hält es sie zurück, sorgt für Zweifel und resultiert in vielen unnötigen Handlungen. Klarheit erlaubt es Ihnen Entscheidungen zu treffen, die Sie direkt näher zu Ihren privaten und beruflichen Zielen bringt.

 

„Das Leben ist ein Spiel und deine Mission, wenn du sie annimmst, besteht darin, ganz und gar mitzuspielen.“ Wendy Hearn