BASKA Kick Off 2010, ein großes Turnier vor den Toren San Franciscos

Um auch außerhalb von Europa Erfahrungen im Formenbereich und im Pointfighting zu sammeln, ließ es sich das TOWASAN Karate Team München nicht nehmen, an zwei Turnieren in den USA teilzunehmen. Sensei Tobias Warzel und seine Schüler Sebastian und Dominik Meyer, Mike Busse und Stacy de Motte traten die lange Reise nach San Francisco an. In San Jose, etwa eine Stunde von San Francisco entfernt, fand das Turnier BASKA Kickoff 2010 statt. Das deutsche Team wurde herzlich begrüßt und auf dem Turnier empfangen. Es war deutlich zu spüren, dass der Sport in den USA einen höheren Stellenwert als in Deutschland hat. Die Familien und Freunde der teilnehmenden Sportler fieberten bei jedem Wettstreit mit und feuerten fleißig an. Nach den Wettkämpfen gratulierten sich die Sportler fair und tauschten Erfahrungen untereinander aus. Der Europameister Dominik Meyer verpasst nur knapp das Pointfighting Halbfinale und holt sich somit den 3. Platz. Bei den Formen gewinnt er deutlich. Im Grand Championfinale der Junioren wird er knapp zweiter.
Mike Busse überrascht bei den BASKA Kickoff 2010 durch seinen Sieg im Grand Champion Finalealler ersten Plätze der Kataläufer. Im Pointfighting Finale musste er sich einem sehr starken einheimischen Kämpfer geschlagen geben. Dem TOWASAN Top Kämpfer Sebastian Meyer gelingt nach 12monatiger Verletzungspause sein Comeback. Er gewinnt in San Jose seine Pointfighting Gewichtsklasse. Nach dem erfolgreich absolvierten Turnier, hieß es für ca. zwei Wochen Urlaub entlang der Westküste, von San Francisco bis Los Angeles, wo ein weiteres Turnier auf das TOWASAN Team wartete. Die traumhafte Landschaft, verschiedene Ausflugsziele und die freundlichen Menschen brachten das Land und die Kultur ein Stück näher.