Geschafft: HATTRICK – Aller guten Dinge sind drei!

Jedes Jahr verleiht das Karate-Kollegium Deutschland auf dem größten deutschen Karate-Seminar des Jahres, dem Sommer-Kolleg, einen heiß begehrten Titel: Karate Schule des Jahres.
Wenn man so will, werden dort die Oscars der Kampfkunstbranche vergeben,
und Bewerber gibt es natürlich wie in Hollywood zahlreich, aber: Auch in diesem Jahr hieß es wieder: ... „and the winner is: TOWASAN!“

 

Der Veranstalter und Gründer des Karate Kollegiums, Toni Dietl, überreichte in feierlicher Runde die begehrte Auszeichnung – die wir natürlich mit Stolz und Freude entgegen nahmen.

 

Ein hervorragend ausgebildetes und hoch motiviertes Trainerteam, spannender und abwechslungsreicher Unterricht, innovative Trainingskonzepte sowie eine gut funktionierende Administration und Verwaltung, gepaart mit einem tollen Ambiente in unserer Schule – all das
waren letztendlich die Aspekte, die für Nominierung und Sieg am Ende ausschlaggebend waren.

 

Wir vom Team TOWASAN, die sich die werteorientierte Vermittlung von Kampfkunst als Ziel und Aufgabe gesetzt haben, sehen uns mit der Ehrung durch das Karate Kollegium auf unserem Weg bestätigt – und dies nun schon im dritten Jahr hintereinander.
Für uns ist es Ansporn und Motivation, genau da weiter zu machen und noch besser zu werden.

 

Kampfkunst zu leben und zu lehren, ist für uns Aufgabe und Passion, und in einer Zeit, in der sich die traditionelle Kampfkunst zu einer Kampfkunst der Moderne wandelt, sind wir um so glücklicher, dass wir in dieser Entwicklung vorangehen, innovativ und doch der Jahrhunderte alten Tradition dieses wunderbaren Sports verbunden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0